E+T feat. Susanna Gartmayer live

SUSANNA GARTMAYER "AOUIE u.A. - Solos für Bassklarinette"

mi 08051921:00 Live Party

In sieben Stücken wird mit der Vielstimmigkeit der Bassklarinette gespielt, um von komplexen Zuständen zu erzählen. Live werden die vielen klangformenden Möglichkeiten der unverstärkten Bassklarinette im Raum genutzt und die dynamisch extrem unterschiedlichen Stücke an „Spielplätzen“ vorgetragen.
Die Nähe zum Publikum ist dabei oft eine interessante
Herausforderung, zumal die Musik grösstenteils aus eher instabilem Tonmaterial besteht. Die Stücktitel, einzelne Vokale, leiten sich von der Technik des Spaltklangspiels her, durch
Verformen der Mundhöhle können Obertöne einzeln oder im Mehrklang angespielt werden.

– Konzertbeginn: 21:30h
– danach E+T Dj-line

———————–

Susanna Gartmayer
arbeitet als Bassklarinettistin und Komponistin in den Bereichen Experimentelle Rockmusik, Multiidiomatische Improvisation, Zeitgenössische Musik und Multimedia Soundperformance.
Studium der Malerei und Druckgraphik an der Akademie der Bildenden Künste Wien, Selbststudium und Privatunterricht in Saxophon, Bassklarinette und Komposition.
Sie ist Mitglied zahlreicher Ensembles für Improvisierte und Organisierte Musik (möström, The Vegetable Orchestra/Gemüseorchester, broken.heart.collector,
BÖDENAUER/GARTMAYER, Orchester 33 1/3, …).

Ihr besonderes Interesse gilt den vielstimmigen Klangmöglichkeiten der tiefen Klarinetten sowie der Theorie und Praxis gemeinschaftlicher Arbeitsprozesse in Bands und Kollektiven.

Seit 2015 organisiert sie mit den Musikern Didi Kern und Thomas Berghammer die wöchentliche „Monday Improvisers Session“.
http://gartmayer.klingt.org

Veröffentlichungen (Auswahl):
The Vegetable Orchestra – “Green Album”, tres (LP+CD) 2018
Fraufeld – Sampler, Freifeld Tonträgerin 2017
Get weaving, zeromoon recordings/Washington D.C. 2016
AOUIE – Solos for bass clarinet, GOD (10“Vinyl) chmafu nocords (CD, mp3) 2015
möström – we speak whale, unrecords (LP+CD) 2015
Joelle Leandre Tentet: „Can You Hear Me“, Leo Records 2011
„broken.heart.collector“, Discorporate (CD), Rock is Hell & Interstellar ( LP), 2011
The Vegetable Orchestra: „Onionoise“, monkey music, tres , 2010
Auszeichnungen, Stipendien (Auswahl)
2018 SKE Publicity Preis
2015 Österreichisches Staatsstipendium für Komposition
2012 Kompositionsstipendium der Lithuanian Composers Union
2010 Startstipendium für Musik des Bmukk
2007 Austrian World Music Audience Award für „Salz“
2000 Akademiefreundepreis

foto © Lisbeth Kovacic